Dienstag, 02 Februar 2021 10:42

Wenn Prophezeiungen wahr werden: 5 bekannte Hellseher

Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Hellseher Emanuell Charis Hellseher Emanuell Charis

Der Ruf von Hellsehern ist in der Gesellschaft umstritten. Viele Menschen nehmen die Wahrsagerei nicht ernst und glauben nicht an die besonderen Fähigkeiten der Hellseher.

 

Allerdings konnte die Vergangenheit beweisen, dass einige Menschen tatsächlich Prophezeiungen ausgesprochen haben, die sich im Nachhinein als wahr herausgestellt haben – oft bereits viele hunderte Jahre zuvor. Diese scheinen eine ganz besondere Gabe besessen zu haben, wie heutzutage auch der Hellseher Emanuell Charis.

Welche fünf Hellseher beeindruckend verlässliche Voraussagen getroffen haben, zeigt der folgende Beitrag.

Edgar Cayce – Klimawandel

Der US-Amerikaner Edgar Cayce, der von 1877 bis 1945 lebte, galt als wahrhaftiges Medium. In Trance tätigte er Aussagen, die sich in vielen Fällen bewahrheiteten.

Eine seiner bekanntesten Prophezeiungen behandelte den Klimawandel. Zwar sind bis heute noch nicht alle Details der Voraussagung eingetreten, allerdings scheinen auch diese zukünftig nicht aufzuhalten zu sein. Zu der Zeit, in der Cayce lebte, hätte er die aktuellen Klimaentwicklungen mit Sicherheit nicht absehen können.

Jeanne d'Arc – Befreiung Frankreichs

Von ihren ersten visionären Erfahrungen berichtete Jeanne d’Arc bereits im Alter von 13. Sie äußerte, dass sie von den Heiligen Margarete und Katharina sowie dem Erzengel Michael Befehle bekommen habe. Diese lauteten, dass sie das besetzte Land Frankreich von den englischen Mächten befreien und dafür sorgen sollte, dass der gewünschte Thronfolger die Macht ergreifen kann. Mit 16 Jahren verließ Jeanne 1428 ihr Elternhaus, um eine Audienz bei dem Thronerben wahrzunehmen. 

Ihr gelang es so tatsächlich mit der Hilfe einer kleinen Militäreinheit, die Engländer, die sich in der Nähe von Orléans aufhielten, zu vertreiben. Karl VII. wurde, wie sie es vorhergesehen hatte, kurz darauf in Reims zum König gekrönt.

Baba Wanga – Terroranschläge von New York

Geboren wurde Ewangelia Pandewa Guschterowa im Jahr 1911 in Mazedonien. Bis zu ihrem Tod im Jahr 1996 wurde Baba Wanga, wie sie viele Menschen nannten, in Bulgarien, ihrer derzeitigen Heimat, als lebende Heilige verehrt.

Wanga erblindete mit 16 als Folge eines schweren Sandsturmes. Zu diesem Zeitpunkt begannen ihre Visionen. Schon im Jahr 1995 sagte Wanga voraus, dass die Polkappen schmelzen würden. Ebenfalls konnte sie im Jahr 1980 prophezeien, dass das russische U-Boot Kursk sinken würde.

Die bekannteste Vorhersage von Wanga aus dem Jahr 1989, die leider eingetroffen ist, waren die Terroranschläge auf das World Trade Center in New York.

Marie-Anne Lenormand – Gewaltsame Tode

Das Ansehen von Marie-Anne Lenormand, die zwischen 1772 und 1843 lebte, war unter dem französischen Adel äußerst hoch. Ihre Dienste wurden sogar von dem russischen Kaiser Alexander I. in Anspruch genommen.

Sie prophezeite während der französischen Revolution, dass die führenden Männer, wie Marat und Robespierre, gewaltsam getötet werden würden. Damit behielt sie zwar recht, wurde allerdings mit Vorwürfen wie Hexerei, Spionage und Hochverrat konfrontiert.

Nostradamus – Adolf Hitler

Nostradamus, der eigentlich Michel de Nostredam hieß und als Apotheker arbeitete, lebte von 1503 bis 1566 in Frankreich und erlangte für seine Prophezeiungen große Berühmtheit.

Er verwendete bei ihnen stets eine äußerst rätselhafte und metaphorische Sprache und verpackte sie in einzelne Gedichte. In einem seiner Vierzeiler konnte er so die grausamen Taten von Adolf Hitler vorhersehen.

Empfohlene Artikel

  • 1