Dienstag, 19 Januar 2021 10:15

Schlüsselnotdienst Frankfurt

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Frankfurter Schlüsseldienst Frankfurter Schlüsseldienst

Wenn man den Begriff Schlüsseldienst hört, denkt man vermutlich in erster Linie an eine versperrte Tür und an eine Notsituation. Doch tatsächlich ist es so, dass sich die Frankfurter Schlüsseldienste nicht nur um Türen kümmern, sondern sehr vielfältige Arbeitsbereiche haben.

Denn es gibt verschiedene Geräte für eine Aufsperrung wie zum Beispiel:

  • Tresor
  • Autos
  • Briefkästen
  • Schließfächer
  • Und vieles mehr


Hier gibt es also einen großen Teil an Variationen, so ziemlich alles, was ein Schloss besitzt kann auch von dem Frankfurter Schlüsseldienst geöffnet werden. Das praktische hierbei ist in fast 100 % aller Fälle erhalten die geöffneten Objekte keine weiteren Schäden am Objekt selbst oder am Schloss. Dies wird ermöglicht durch die jahrelange Erfahrung, spezieller Techniken sowie speziellem Werkzeug. Doch der Schlüsseldienst wird auch gerufen, wenn es schon zu spät ist. Hierbei sprechen wir in diesem Fall von einem Einbruch, wurde das Schloss bei einem Einbruch vollkommen zerstört, muss dieses logischerweise ersetzt werden.

Auch dies übernimmt der Schlüsseldienst für den Kunden, hierbei entscheidet der Kunde, welche Art von Schloss verbaut werden soll und ob es dieses Mal vielleicht ein anderes Schloss sein soll. Dabei bekommt er natürlich stets die Beratung des Handwerkers und kompetente Lösungen vorgeschlagen. Die Preise sind hier alle natürlich seriös und vernünftig gewählt. Doch auch bei der Beratung von Schließanlagen kann geholfen werden. Neben dem Aufsperren gehört nämlich das beraten genau so zum Beruf. Hier erhält man stets eine fachkundige Beratung bezüglich Türen oder auch Schließanlagen. In der Regel rät der Schlüsseldienst davon ab eine Aufsperrung selber vorzunehmen, egal ob Auto, Tresor oder vielleicht auch Haustür. In den meisten Fällen hat man hierbei keinen Erfolg und richtet einen großen Schaden an.

Aufgrund dessen, das es keinen Erfolg gab, wird trotzdem der Schlüsseldienst benötigt und das Ganze wird dementsprechend noch teuer als vorher. Natürlich sollte man nicht vergessen, dass ein 100 % Einbruchschutz nicht existiert, allerdings kann der Frankfurter Schlüsseldienst vieles unternehmen, um es den Einbrecher so schwer wie möglich zu machen oder sie sogar zu vertreiben. Denn neben dem Schlosswechsel gehören auch Installationen von Alarmanlagen, Fenstersicherung oder erweiterten Schutz der Haupttür zu den Berufsbereichen eines Schlüsseldienstes. Eine besonders wichtige Sache ist hierbei, es bringt nichts den teuersten Schließzylinder zu verbauen, wenn der Rest eher minderwertig ist. Hierbei sollte man also nicht am falschen Ende sparen, bzw. ein gutes Gesamtpaket zusammenstellen.

Besonders empfohlen wird hier eine qualitative Zusammensetzung aus Schutzbeschlag, Schloss, Schließblech und Schließzylinder. Die bekannten überstehenden Schließzylinder, von außen ab montierbare oder ein minderwertiger Schutzschlag bieten hierfür keinen Schutz. Die Scharniere der Tür lassen sich ebenfalls absichern, somit kann das aufhebeln einer Tür ganz einfach verhindert werden. Sicherlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten sich noch besser vor einem Einbruch zu schützen, am besten werden diese Sachen direkt mit dem Schlüsseldienst besprochen. Es kommt immer auf den Ort bzw. die Lokalität an, wie gut man ein Objekt absichern kann und in welchem Kostenrahmen sich das Ganze dann schlussendlich befinden wird.

Empfohlene Artikel

  • 1