Freitag, 19 Juni 2020 09:39

Mit diesen 5 Regeln spielst Du Roulette verantwortungsbewusst

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Roulette ist ein faszinierendes Spiel. Allein die Kugel entscheidet über Sieg und Niederlage. Purer gibt es Zufall nirgends: Nur die physikalischen Gesetzmäßigkeiten als Fortunas Instrument spielen eine Rolle. Beim Roulette sind schon viele Glückspilze Reich geworden.

Manche mit weniger Glück haben jedoch auf das falsche Pferd gesetzt und zu viel verloren. Das kannst Du ganz einfach vermeiden. Beherzige dazu fünf einfache Regeln.

Regel I: Spiele nur in regulierten Casinos

Die erste Regel gilt für alle Aktivitäten im Casino. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du an Slots wie dem Fire Joker Spielautomat spielst oder Dich direkt zum Roulette Tisch begibst. Die Regel lautet: Spiele ausschließlich in regulierten Casinos. Bevor Du bei einem Casino eine Einzahlung tätigst, solltest Du einen Blick auf die Lizenz werfen. Seriöse Casinos verfügen über Lizenzen von Aufsichtsbehörden.

Welche Aufsichtsbehörde zuständig ist, ist im Grunde nebensächlich. Viele Casinos agieren mit Lizenzen aus EU-Mitgliedstaaten wie zum Beispiel Malta. Dies ist grundsätzlich kein Problem, weil europäisches Recht gilt. Es gibt auch Lizenzen von Aufsichtsbehörden aus Deutschland. Da die Behandlung von Glücksspiel in Deutschland Ländersache ist, können in jedem Bundesland andere Regeln gelten. Die meisten Casinos mit deutscher Lizenz sind derzeit in Schleswig-Holstein lizenziert. Dies wird sich jedoch im nächsten Jahr absehbar ändern.

Wie findest Du heraus, ob ein Casino reguliert ist? Bei den meisten Onlinecasinos findest Du auf der Homepage einen Hinweis auf die zuständige Aufsichtsbehörde. Dort solltest Du auch die Lizenznummer finden. Du kannst die Internetseite der Behörde ansteuern und dort nachprüfen, ob das Casino tatsächlich lizenziert ist.

Regel II: Setze Dir Limits

Seriöse Casinos setzen auf Spieler, die mit Augenmaß, Vernunft und vor allem Spaß spielen. Deshalb gibt es bei guten Casinos die Möglichkeit für individuelle Limits. Du kannst diese Limits entweder online oder nach persönlicher Absprache mit dem Kundenservice einrichten.

Was ist ein Limit? Ein Einzahlungslimit regelt zum Beispiel, welchen Betrag Du innerhalb einer gewissen Zeitspanne maximal einzahlen kannst. Das Limit kann für einen Tag, eine Woche, einen Monat oder einen anderen Zeitraum gelten. Das Wesentliche: Um Dich zu schützen, kannst Du das Limit nur mit einer Karenzzeit von zum Beispiel sieben Tagen lockern. Verschärfungen von Limits sind dagegen jederzeit möglich.

Limits müssen sich nicht zwingend auf Einzahlungen beziehen. Es gibt auch Sitzungszeitlimits, Nettoverlustlimits und Einsatzlimits. Sehr wichtig ist der sogenannte Realitätscheck. Diesen gibt es bei fast allen seriösen Casinos. Das Prinzip: In regelmäßigen Abständen wird automatisch am Bildschirm angezeigt, wie die Session bislang verlaufen ist. Du siehst, wie viel Du eingesetzt, gewonnen bzw. verloren hast. Setze Limits, die zu Deinen persönlichen finanziellen Verhältnissen passen. Dann kann nichts passieren!

Regel III: Vergiss Martingale und Co.

Manche Gerüchte haben schon zahlreiche Glücksritter in den Ruin getrieben. Eines dieser Gerüchte betrifft die sogenannte Martingalestrategie beim Roulette. Das Prinzip: Spieler starten mit einem Betrag X und setzen diesen entweder auf rot oder schwarz. Wird die Wette verloren, wird der Einsatz in der nächsten Runde verdoppelt. Geht die Wette erneut verloren, verdoppeln Spieler bei der Martingale Strategie den Einsatz erneut – und immer so weiter. Die Kalkulation: Irgendwann wird die Wette schon gewonnen – und dann mit dem höchsten getätigten Einsatz.

Sofern Du bis heute noch nie etwas von der Martingale Strategie gehört das: Vergiss sie sofort wieder. Solltest Du ernsthaft daran gedacht haben, diese Strategie einzusetzen: Tu Dir einen Gefallen und verzichte darauf. Du kannst mit dieser Strategie nur verlieren. Verlustserien können so lang sein, dass sie Deine finanzielle Leistungsfähigkeit weit übersteigen.

Regel IV: Steuere Dein Risiko

Wahrscheinlichkeiten beim Roulette sind sogenannte Laplace Wahrscheinlichkeiten. Diese kennst Du von einem Würfel. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein regulärer Würfel eine bestimmte Zahl anzeigt, beträgt jeweils 1/6. Diese Wahrscheinlichkeiten basieren auf Naturgesetzen und sind nicht veränderbar.

Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch nicht Dein Schicksal. Dein Risiko kannst Du trotzdem steuern. Dies ist sehr einfach. Wenn Du mit hohem Risiko spielen möchtest, setzt Du auf eine einzelne Zahl. Die Gewinnchance ist dann gering. Dafür erhältst Du im Gewinnfall einen sehr hohen Multiplikator.

Wenn Du eine möglichst hohe Gewinnchance möchtest, setzt Du entweder auf rot oder auf schwarz. Es gibt jedoch noch etwas zwischen diesen beiden Varianten. Du kannst darauf 2, 4, 8 oder eine beliebige andere Anzahl Zahlen setzen. Setzt Du zum Beispiel auf sechs Zahlen, beträgt Deine Gewinnchance rund 20 %. Im Gewinnfall erzielst Du einen Multiplikator von ungefähr 5,0.

Regel V: Setze Boni geschickt ein

In vielen Casinos erhältst Du als neuer Kunde Boni. Setze diese geschickt ein, um Deinen Nutzen zu maximieren. Es gilt die Grundregel: Behandle Bonusgeld genauso wie Echtgeld. Viele Spieler begehen hier leider einen gewaltigen Fehler.

Bedenke, dass jeder Deiner Einsätze zu Deinem Konto passen sollte. Wenn Du zum Beispiel 100 EUR im Casino einzahlst und weitere 100 EUR als Bonus erhältst, stehen Dir 200 EUR zum Spielen zur Verfügung. Viele Spieler setzen den gesamten Bonus beim Roulette auf eine einzige Zahl. Der Gedanke: Das Bonusgeld gibt es Gratis, das Risiko zahlt also das Casino.

Dies stimmt so nicht. Wenn Du einen Einzahlungsbonus in Anspruch nimmst, gelten Umsatzanforderungen und weitere Bedingungen. Auch das eingezahlte Echtgeld unterliegt diesen Bedingungen. Geht das erste, viel zu hoch bewertete Spiel verloren, leidet Dein gesamtes Vorhaben darunter. Wenn Du mit Echtgeld normalerweise nicht mehr als zwei Euro pro Runde auf eine einzelne Zahl setzt, solltest Du dies auch bei Bonusgeld so beibehalten.

Gelesen 40 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Der Vier-Farben-Satz in Schwetzingen

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Empfohlene Artikel

  • 1