Donnerstag, 08 Juli 2021 13:40

Flöhe loswerden – Das müssen Sie beachten

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Kammerjägern Kammerjägern pixabay

Was ist eine Flohleiter? Das Erkennungsmerkmal, dass du gebissen wurdest! Von einem Winzling, der sich dein Blut gezapft hat. Die filigranen Einstiche, wie die Stufen einer Leiter hintereinander angeordnet, jucken und entzünden sich leicht.

Denn der Floh führt einen Cocktail an Krankheitserregern mit sich. Die machen Allergien und Entzündungen, die dich eine Weile nerven.

Der Floh ist über Ratten Überträger der Pest gewesen. Auch heute stellt dieser 1-4 mm kleine Parasit eine ernst zu nehmende Gefahr für die Gesundheit dar, die schnellstens beseitigt werden muss. Der Profi unter den Kammerjägern wird dir helfen. Hier klicken, um weitere wichtige Informationen zu Schädlingsbekämpfern zu finden.

Flöhe sind Überlebenskünstler. Sie können bis zu 2 Monaten ohne Nahrung auskommen. Spüren sie einen Hauch von Kohlendioxid oder Körperwärme, werden sie schlagartig munter. Bis zu einen Meter weit springen diese Zwerge! Das ist Rekord in der Tierwelt und nur möglich, weil sie ihre Hinterbeine wie eine Bogensehne spannen und dann schnellen lassen. Damit erreichen sie ihr Ziel. Doch schlagen sie nicht gleich zu. Am liebsten mögen sie es warm und dunkel: Das Bett gefällt ihnen am besten. Wenn du dich dann schlafen legst, ist für das hungrige Stechinsekt die Bar eröffnet.

Falls du einmal ein schönes altes Haus erwirbst, sauge die alten Fußbodendielen gründlich aus. Hier überleben nämlich die Puppen Jahre, wenn es sein muss. Sobald sie eine Bewegung vernehmen, erwachen sie aus dem Dornröschenschlaf und gehen auf die Jagd. So können ganze Heerscharen aus dem Nichts auftauchen.

Wie kannst du Flohbefall vorbeugen? Klar, durch Sauberhalten deiner Wohnung. Das gilt besonders für dein Haustier. Das ist ein beliebtes Opfer dieser springenden und saugenden Spezies. Untersuche deinen Hund oder die Katze regelmäßig und bekämpfe die Flöhe mittels Spray und Halsband. Beim Tierarzt gibt es auch Tabletten. Besonders den Lieblingsliegeplatz deines Tieres musst du durch gründliches Wischen und Saugen clean halten, auf dem Boden liegende Larven dürfen keine Chance zur Entwicklung haben.

Achtsamkeit gebietet sich dort, wo viele Menschen zusammen kommen. In Bädern oder Saunen wird die Kleidung in Spinden abgelegt. Trotz strenger Hygienevorschriften und peinlicher Sauberkeit ist es nicht auszuschließen, dass sich doch ein Floh einschleicht und hier seinen Besitzer wechselt. Beliebter Umschlagplatz sind auch die Umkleidekabinen von Firmen. Einen Flohbiss erkennst du daran, dass viele Einstiche da sind, weil das Insekt erst Probebohrungen macht, bevor es dein Blut saugt.

Es ist übrigens nicht so, dass Hundeflöhe nur Hunde piesacken und Katzenflöhe nur Katzen anzapfen. Diese Tierchen sind sehr variabel und kosten auch gerne einmal den Menschen. Also achte auf deine Haustiere.

Die professionelle Reinigung durch den Kammerjäger ist das Einzige, was hier wirklich hilft. Du kannst zwar alle deine Polster aussaugen und die Wäsche mit 50 ° Celsius heißem Wasser waschen, aber du wirst als Hobby-Kammerjäger nicht alle erwischen. Und die Überlebenden rächen sich an dir! Vertrau besser auf die Erfahrung und die Ausrüstung eines echten Profis. Der wird Bett, Matratzen, Polster und Teppich tiefenreinigen. Dabei gibt es eine Reihe von biologischen Produkten, die den Einsatz umweltfreundlich und anwenderfreundlich machen. So kannst du dich dann wieder ganz entspannt in deine Bettdecke kuscheln!

Empfohlene Artikel

  • 1