Donnerstag, 17 Dezember 2020 17:34

Sie haben die Zähne schön - Ein schönes Lächeln öffnet viele Türen

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Kieferorthopäde der Stars Kieferorthopäde der Stars

In der heutigen Berufswelt spielen sowohl Berufserfahrung und Fachkompetenz als auch die sozialen Fähigkeiten und Sympathie eine entscheidende Rolle.

Allerdings kann nicht abgestritten werden, dass die Optik eines Bewerbers neben den fachlichen und menschlichen Fähigkeiten ebenfalls ausschlaggebend ist.

Ein gepflegtes Äußeres ist in der modernen Geschäftswelt schließlich das A und O. Dazu zählen auch schöne und vor allem gesunde Zähne. Für diese sorgt ein fachlich versierter Kieferorthopäde, wie Billan Turan, der Kieferorthopäde der Stars. Zu ihm kommen viele Prominente und VIPs, egal, ob aus London, Moskau oder sogar dem Nahen Osten, um sich in München vom Chef persönlich behandeln zu lassen.

Größere Karrierechancen dank schöner Zähne

Im ersten Moment halten es die meisten Menschen kaum für möglich, dass ein Zusammenhang zwischen ihren Karrierechancen und schönen Zähnen besteht. Allerdings ist dieser durchaus nachvollziehbar.

Menschen, die keine guten Zähne haben, erwecken schnell einen ungepflegten Anschein. Eine erfolgreiche Firma kann sich solche Mitarbeiter als Aushängeschild kaum leisten. Auch die Wissenschaft konnte den Zusammenhang bereits belegen. Im Rahmen eines Experimentes in England wurde herausgefunden, dass diejenigen, die über strahlende, weiße Zähne verfügten, von ihrer Umwelt als psychisch stabiler, intelligenter und kompetenter eingeschätzt wurden, als diejenigen, deren Zähne nicht so gut aussahen.

Geht es darum, einen neuen Job zu besetzen, der einen direkten Kundenkontakt voraussetzt, gelten daher schlechte Zähne, neben einigen weiteren Faktoren, durchaus als K.O.-Kriterium.

Die richtige Zahnhygiene für schöne Zähne

Doch wodurch zeichnen sich perfekte Zähne eigentlich aus, die die Karriere maßgeblich vorantreiben können? Das moderne Schönheitsideal der Gesellschaft sieht vor, dass die Zähne strahlend weiß, lückenlos und gerade sein sollten.

Die Basis dafür stellt eine gründliche und regelmäßige Zahnhygiene dar. Diese im Alltag zu realisieren ist dabei schwieriger, als viele Menschen im ersten Moment annehmen. Werden die Zähne zum Beispiel direkt nach dem Verzehr des Frühstückes geputzt, wird bereits der erste große Fehler begangen, denn auf Dauer kann es so zu Schädigungen des Zahnschmelzes kommen.

Falsche Zahnpasta, falsche Putztechnik oder die falsche Zahnbürste können außerdem dafür verantwortlich sein, dass die Mundhygiene nicht ideal ausfällt und die Gesundheit der Zähne beeinträchtigt wird. Auch Erwachsene sollten sich daher darüber informieren, wie die Zähne wirklich korrekt geputzt werden. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, einmal im Jahr beim Zahnarzt eine professionelle Zahnreinigung vornehmen zu lassen.

Bleaching für weiße Zähne

Genussmittel, wie zum Beispiel Nikotin, Rotwein, Kaffee oder Säfte, können ebenfalls dazu führen, dass das natürliche Weiß der Zähne mit der Zeit verloren geht. Auf den Zähnen bleiben gräuliche oder gelbliche Verfärbungen zurück, die durch das herkömmliche Putzen der Zähne nicht entfernt werden können.

Die Lösung besteht dann in einem professionellen Bleaching. Das Zahnbleaching galt in der Vergangenheit lange Zeit als schädlich, allerdings gibt es heutzutage durchaus sehr sanfte Methoden, um die Zähne heller werden zu lassen. Durch die Anwendung von Wasserstoffperoxid werden die dunklen Farbpigmente auf den Zähnen entfärbt.

Falls das Bleaching allerdings nicht von einem versierten Zahnarzt, sondern in Eigenregie durchgeführt wird, muss die Konzentration des Wasserstoffperoxides unbedingt niedrig gewählt werden, da es ansonsten zu schwerwiegenden Schäden an Zahnfleisch und Zähnen kommen kann.

Gelesen 142 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Kräutertee für bessere Nierenfunktion

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Empfohlene Artikel

  • 1