Donnerstag, 09 September 2021 16:50

Klau auf dem Bau - Baustellen-Diebstahl hat Konjunktur

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Security Frankfurt Security Frankfurt pixabay

Ein Blick in die Kriminalstatistik zeigt, der Klau am Bau ist inzwischen ein lukratives Verbrechen geworden. Einbrecher, die sich Zugang zu Baustellen verschaffen, verursachen jährliche Schäden in Millionenhöhe

. Tendenz steigend. Hinzu kommen Vandalismus, Sachbeschädigungen und Anschläge. Während die Zahl aller übrigen Diebstähle seit Jahren rückläufig ist, nehmen Baustellendiebstähle ständig zu. Seit Jahren. Berücksichtigt werden in den Statistiken allerdings nur die Werte für die gestohlenen Gegenstände. Die weiterhin verursachten Schäden, die bei den Diebstählen entstehen, finden dort keine Berücksichtigung, liegen aber um ein Vielfaches ghöher als die Wertgegenstände.

Oftmals stecken hinter den diesen Diebstählen organisierte Banden, denn teilweise handelt es sich beim Diebesgut um Gegenstände, die nicht einfach weiterverkauft werden können, hier handelt sich also mehr um gezielte Raubzüge. Die Liste der geklauten Gegenstände ist dabei schier unerschöpflich. Alles was nicht niet- und nagelfest ist, findet den Weg in Diebeshände. Waschbecken, Rohre, Heizkörper, sogar ganze Heizkraftanlagen werden gestohlen. Kleine Baumaschinen, wie Winkelschleifer, aber auch schwere Baumaschinen und besonders beliebt Kupferkabel. Egal im Bauwagen eingeschlossen oder bereits verbaut, die Kreativität der Diebesbanden kennt anscheinend keine Grenzen.

Baustellenbewachung ist hilfreich

Zu den Überwachungstätigkeiten eines Sicherheitsunternehmens gehört auch die Baustellenbewachung. Und da es sich bei Baustellen oftmals um größere Projekte handelt, erfordert dies eine sichere und zuverlässige Überwachung. So sorgt ein Sicherheitsteam für einen abgesicherten Betrieb und sichert gleichzeitig Geräte und Materialien vor Diebstahl. Da es sich bei einer Baustelle um ein recht schwierig zu überblickendes Geländes handelt, gerade im Vergleich zur Werkbewachung, ist die Aufgabe einer Security Frankfurt für eine störungsfreie Koordination und Ordnung zu sorgen.

Abhängig von der Größe und dem Umfang der Baustelle stehen verschiedene Sicherheitsleistungen bei der Überwachung zur Verfügung. Das kann einerseits eine Rund-um-die-Uhr-Bewachung oder andererseits eine Bewachung mittels Patrouillendienst sein, die Baustelle ist jedoch gesichert. Das ausgewählte Sicherheitsunternehmen kümmert sich um eine effektive Zugangskontrolle, überprüft Besucher entsprechend, lässt nur akkreditierte Handwerker auf die Baustelle und verhindert so den Zutritt von Unbefugten.

Ein weiteres Plus einer Baustellenüberwachung ist, wenn gewünscht, der Kampf gegen Schwarzarbeit. Das Sicherheitsunternehmen kann in Ihrem Interesse dafür sorgen, dass nur legale Mitarbeiter auf die Baustelle gelangen. So gerät man als Bauherr nicht einen Konflikt mit dem Gesetz, da die Arbeiter vollständig kontrolliert werden.

Kleine Baustellen lassen sich relativ einfach kontrollieren. Bei Großbaustellen gestaltet sich dies durch die Unübersichtlichkeit des Geländes etwas anders. Bei der Auswahl des richtigen Partners für die Bewachung sollten sie darauf achten, dass Ihnen mehrere Optionen angeboten werden. Dazu gehören Revierfahrten, auch in angrenzenden Wohngebieten, und in Regelmäßigkeit durchgeführte Patrouillen zu Fuß, nur so kann sichergestellt werden, dass ein ordnungsgemäßer Baustellenbetrieb möglich ist.

Schutz vor Diebstahl und Vandalismus

Da Diebstahlrate auf Baustellen, wie eingangs erwähnt, sehr hoch ist, sollten teure Maschinen und hochwertiges Material richtig gesichert sein. Ein qualifizierter Security-Dienst wird dafür sorgen, dass Unbefugte erst gar nicht auf das Gelände kommen. Zusammen mit Ihnen als Bauherr wird ein perfekt abgestimmtes Sicherheitssystem erarbeitet und immer wieder auf die sich verändernden Gegebenheiten angepasst. Egal ob Streifendienst, Beobachtungsposten oder Zugangskontrollen, all dies gehört zur breiten Palette einer verlässlichen Baustellenkontrolle.

Empfohlene Artikel

  • 1